Villa Vivaldi 
Debüt-CD von Ensemble Volcania

Villa Vivaldi
Debüt-CD von Ensemble Volcania

Lebensfreude, Verzweiflung, Liebe, Hass und Übermut: in Vivaldis Musik begegnen sich die unterschiedlichsten Emotionen auf kleinstem Raum. Die Debüt-CD des Ensembles Volcania „Villa Vivaldi“ verbindet genrüberwindend, virtuos und impulsiv die Instrumentalconcerti von Antonio Vivaldi mit modernen Auftragswerken, die ausdrücklich für dieses Programm komponiert wurden: „traite des passions“ von Moritz Eggert und das titelgebende Stück „Villa Vivaldi“ von Mark Scheibe.

Jeder Moment auf der Bühne kann in Magie verwandelt werden – das ist die Überzeugung des Ensembles Volcania um die Blockflötistin Elisabeth Champollion und ihre Konzertmeisterin Franciska Anna Hajdu. Glamour, Glut und Lebensfreude finden sie in den Partituren Vivaldis oder Bachs – und geben zeitgenössischen Komponisten Aufträge, ihrem Ensemble aus internationalen Abenteurern wirkungsvolle Musik zu schreiben, die an die Tiefe barocker Gefühlsintensität auf heutige Weise anknüpft.

Elisabeth Champollion – Blockflöte, Leitung
Franciska Anna Hajdu, Henriette Otto – Violine/ violin// Yuko Hara – Viola // Jule Hinrichsen – Violoncello Rüdiger Kurz – Kontrabass // Pedro Alca?cer Doria – Gitarre // Luise Enzian – Harfe 
zu Gast: Daniel Sepec – Solovioline

Mark Scheibe (*1968): Villa Vivaldi
Antonio Vivaldi (1678–1741): Concerto C-Dur per flautino RV 443, Concerto A-Dur RV 343, Concerto g-Moll „La Notte“ RV 439
Moritz Eggert (*1965): traite des passions


Pressematerial