„Kommen und Gehen“ - Das Sechsstädtebundfestival!

„Kommen und Gehen“ - Das Sechsstädtebundfestival!

Bereits zum vierten Mal findet „Kommen und Gehen“ - Das Sechsstädtebundfestival! vom 12. bis 22. August 2021 im Dreiländereck Oberlausitz-Niederschlesien-Nordböhmen statt. Auch dieses Jahr wieder unter den aktuellen Hygienebestimmungen finden an bekannten und unbekannten Spielstätten mit der zusätzlichen Jubiläumsreihe „Oberlausitzer Perspektiven auf 1700 Jahre jüdisches Leben“ insgesamt 46 Veranstaltungen statt. Es gibt Konzerte, musikalischen Workshops, historische Stadtspaziergänge mit Klezmermusik und Lesungen, interaktive Lichtinstallationen, Lyrik- und Theaterabende und Gespräche, u.a. im kürzlich eröffneten Kulturforum Görlitzer Synagoge, im Klosterhof Zittau, in der Haftanstalt Bautzen und etlichen Schlössern, Burgen und weiteren Kulturzentren. Höhepunkt des Festivals wird der erstmals stattfindende Städtebundtag am 21. August in Löbau, an dem das 675-jährige Jubiläum der Gründung des Sechsstädtebundes mit einem bunten Geburtstagsfest gefeiert wird. Es findet ganztägig ein „Jahrmarkt der Kultur“ statt, der in einem „Musikrausch“ Oberlausitz mit Musiker:innen der Region und Gastkünstler:innen enden wird. Erwartet werden u.a. das Trickster Orchestra aus Berlin, das Paranormal String Quartet, ECHO Klassik-Preisträger SPARK – die klassische Band.


Presseresonanz (Auswahl)


Pressematerial