Giuseppe Sammartini: Sonatas for recorder and basso continuo, Vol. 2

Giuseppe Sammartini: Sonatas for recorder and basso continuo, Vol. 2


Andreas Böhlens Interpretation der selten gespielten Blockflötensonaten von Giuseppe Sammartini (Vol.1, erschienen 2020) wurde nicht nur regelrecht in der Alte Musik-Szene gefeiert, inzwischen ist er sogar als bemerkenswert junger Blockflöten-Professor an die berühmte Schola Cantorum in Basel berufen worden. Die Hörer dürfen also höchste Ansprüche stellen an dieses zweite und abschließende Volume von Sammartinis Sonaten.

Giuseppe Sammartini (1695–1750) war Orchestermitglied von Händels Opernunternehmen am King’s Theatre, das für seine herausragenden Musiker bekannt war. London wurde für den gebürtigen Mailänder zur neuen Heimat. Hier reüssierte er nicht nur als Oboenvirtuose, sondern auch als Komponist. Der weitgereiste, sonst eher kritische Charles Burney lobte seine Musik »voller Kunstfertigkeit, Originalität und Feuer«. Angesichts ihrer Originalität und Qualität, die sich u. a. durch eine tiefe Emotionalität und sogar bizarre Überraschungen auszeichnet, ist es schon verwunderlich, dass einige der Flötensonaten mit Andreas Böhlen im Rahmen dieser Gesamteinspielung auf AEOLUS zum ersten Mal eingespielt wurden.

Aus Manuskript-Kopien wird auch diesmal musiziert, denn eine umfassende moderne Ausgabe dieser Noten existiert nicht. Sammartinis Musik überrascht oft mit ungewöhnlichen Einfällen, und Andreas Böhlen, der auch als Jazz-Saxofonist in Erscheinung tritt, verblüfft immer wieder mit souveräner improvisatorischer Gestaltung. Für den reichen Continuo-Klang sorgen internationale Spezialisten aus Italien, der Schweiz und Deutschland.

CD-Programm
Giuseppe Sammartini (1695–1750)
Sonatas for recorder and basso continuo, Vol. 2

Sonata in Flauto Solo con il Basso in F minor
Sonata a Flauto Solo con il Basso in C major
Sonata a Flauto Solo con il Basso in D minor
Sonata a Flauto Solo con il Basso in D major
Sonata a Flauto Solo con il Basso in G minor

Besetzung
Andreas Böhlen – Blockflöte
Pietro Prosser – Laute
Daniel Rosin – Barockcello
Michael Hell – Cembalo

Label Aeolus, Vertrieb Note 1


Pressematerial