Violin Concertos from Darmstadt
by Kress, Telemann, Fasch and Endler

Violin Concertos from Darmstadt
by Kress, Telemann, Fasch and Endler

In Anknüpfung an seine Pisendel und Montanari gewidmeten Aufnahmen, entdeckt der Barockgeiger Johannes Pramsohler hier wieder einen vergessenen Geiger und präsentiert virtuose Violinkonzerte, die vom und für den Darmstädter Hofkonzertmeister Johann Jakob Kress geschrieben wurden. Johannes Pramsohler hat sich für dieses Projekt mit einem auf modernem Instrumentarium spielenden Orchester verbündet und beweist, dass historisch informiertes Spiel nicht nur Originalklang-Orchestern vorbehalten ist. Zusammen mit den Darmstädter Barocksolisten ist somit ein luxuriöses Album mit Weltersteinspielungen entstanden. Hören Sie alte Klänge mit frischen Ohren!

www.audax-records.com // www.johannespramsohler.com


Diese umfangreiche CD mit fünf unterschiedlich, aber in allen Fällen groß besetzen Werken, bei denen vor allem die Violine im Mittelpunkt steht, zeigt die Musiker mit eloquentem Spiel, flüssig ausformulierten Gestaltungen und musikantischem Gestus, der diese in Vergessenheit geratene Welt auf die Bühne zurückholt. Dabei zeigt sich, dass auch Pramsohler ein ausgezeichneter Geiger ist, der die Schwierigkeiten der Kompositionen mit Leichtigkeit meistert und die Musik leben lässt. (Pizzicato)

Die Darmstädter Barocksolisten und Johannes Pramsohler auf seiner Guadagnini 1745 (Solovioline und Leitung) bereiten ein sinnliches Klangfest: Von der beredten Artikulation mit Biss, dem Abwechslungsreichtum in der Klanginvention bis hin zu den geigerischen Kapriolen und technischen Vertracktheiten in Formel I Geschwindigkeit ist über die Aufnahme nur Positives zu berichten. (Onlinemerker)


Presseresonanz (Auswahl)