TESSERAE
Anne-Suse Enßle & 
Philipp Lamprecht

TESSERAE
Anne-Suse Enßle &
Philipp Lamprecht

Virtuos, unkonventionell und voller Spielfreude – so präsentieren sich Anne-Suse Enßle (Blockflöte) und Philipp Lamprecht (Percussion) ihrem Publikum. Mit einem schier unerschöpflichen Instrumentarium aus verschiedensten Flöten- und Schlaginstrumenten spannen sie einen Bogen zwischen den Eckpunkten unserer Hörgewohnheiten: der Musik des Mittelalters sowie neuer und experimenteller Musik. Diese Verbindung beinhaltet zahlreiche inspirierende Berührungspunkte, die die Kreativität des Ensembles immer wieder aufs Neue beflügelt und ein begeistertes Publikum zurücklässt.

Bei seinen Interpretationen mittelalterlicher Musik erforscht das Duo die Besonderheitendes frühen Flöten- und Schlaginstrumentariums. Anne-Suse Enßle und Philipp Lamprecht vertiefen sich dabei sowohl in weltliche als auch geistliche Musik des Mittelalters und verwenden hierbei Instrumenten wie Tabor, Tamburello, Nakers, romanische Bienenkorbglocken, mittelalterliche Kastagnetten und verschiedenste Flöteninstrumente. Seit dem Jahr 2014 beschäftigt sich das Duo außerdem in einem groß angelegten Sonderprojekt mit dem Gesamtwerk des Mönchs von Salzburg (14. Jh.), welches über mehrere Jahre im Raum Salzburg aufgeführt und durch zeitgenössische KünstlerInnen bereichert wird.

Im Jahr 2008 in Salzburg gegründet, liegt der besondere Reiz des Duos aber ebenso in seiner seltenen Besetzung und folglich den ausgefallenen Konzertprogrammen, welche fernab des bekannten Repertoires liegen. Unablässig geben die Musiker neue Werke in Auftrag, arbeiten mit KomponistInnen und anderen KünstlerInnen zusammen.

Radiotermin: SR 2 Kultur, 30.1. 2018 um 11.20 Uhr

Nominiert für den ICMA 2018!

Viel Kreativität und ein überreiches Instrumentarium zeichnen ihre neue CD aus. Flöten sind da in allen Größen vertreten, dazu mittelalterliche Kastagnetten, Trommeln in verschiedenen Varianten und romanische Bienenkorbglocken ... Eine stimmige Interpretation ist dem Duo da gelungen ... (BR Klassik)

Dieses Mosaik aus weltlichen und geistlichen Werken, gespielt auf verschiedenen Schlaginstrumenten, darunter auch ein Glockenspiel, und diversen Flöteninstrumenten enthält auch Gesang, und so kam eine CD zustande, die nicht nur musikalisch ein sehr hohes Niveau hat, sondern auch, obwohl nur von zwei Musikern dargeboten, sehr abwechslungsreich ist. (Pizzicato Magazin)


Presseresonanz (Auswahl)