Quer Bach (2) mit den SLIXS

Quer Bach (2) mit den SLIXS

Arrangements by Michael Eimann / Karsten Müller & Slixs

VÖ: 11. Mai 2018 (Hey!Classics)

QUER BACH 2 ist die Fortsetzung des Vorgängers QUER BACH mit der A-Cappella-Formation Slixs, die sich Johann Sebastian Bachs Instrumentalmusik angenommen und in genialen Vokal-Arrangements für die menschliche Stimme adaptiert hat. Die erste Scheibe war als Filmmusik angelegt und mit 18 Minuten einfach zu kurz, trotzdem begeisterte sie Fachpresse und Publikum gleichermaßen. Nun gibt es eine weitere sinnliche und spielerische Auseinandersetzung mit Bachs Werken wie dem Violinkonzert a-Moll BWV 1041, den Goldbergvariationen oder dem Magnificat, tiefgründig, unterhaltsam und groovend umgesetzt  auf voller CD-Länge. SLIXS ist eine eher im Jazz, Pop und Funk beheimatete A-Cappella- Formation, die die Behauptung „Johann Sebastian Bach habe alle seine Werke eigentlich für die menschliche Stimme komponiert“ in den Raum stellt. So wagemutig und augenzwinkernd diese Behauptung klingen mag, so ernsthaft und liebevoll setzen sich SLIXS mit Bachs Werken auseinander.

Die Sangeskünstler der SLIXS entlocken ihren Stimmbändern und Kehlköpfen einen herrlich organischen Bandsound, so urteilten auch ihre Fachkollegen: Ward Swingle, Schöpfer der legendären Swingle Singers: „Your style is unique.” Gabriel Crouch von den King’s Singers zeigte sich ebenfalls restlos begeistert: „You’re better than any group I’ve ever heard!” Internationale Auszeichnungen stützen diese Einschätzung. So wurden die SLIXS mit der weltweit höchsten Auszeichnung für Vokalkunst – dem CARA (Contemporary A Cappella Recording Award) – für den besten Jazzsong des Jahres geehrt und bei „Vokal Total” in Graz mit zwei Ward Swingle Awards und drei Goldenen Diplomen prämiert.

Wer Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen im Ohr hat wird sofort aufhorchen. Und dann vielleicht an Glenn Gould denken, den genialen, der Bach ja auch schon mitsang. Michael Eimann, Sänger und Arrangeur der Vokalband SLIXS, ließ sich tatsächlich von genau diesen berühmten Gould-Aufnahmen inspirieren. (CD der Woche, RBB Kulturradio)

Die Stücke grooven und berühren und bei aller Komplexität von Bachs wunderbarer Musik wirken die Stücke in der Interpretation von Slixs of spielerisch leicht ... Wem das gelingt, der hat vieles richtig gemacht! (NDR Kultur)

Interview auf WDR Tonart, 30.5. 2018


Presseresonanz (Auswahl)