"Lieder an die Entfernte" Romantische Lieder mit Georg Poplutz & Hilko Dumno
Jochen Kratschmer

"Lieder an die Entfernte" Romantische Lieder mit Georg Poplutz & Hilko Dumno

Die Leidenschaft von Georg Poplutz gilt dem intimen klavierbegleiteten Kunstlied. Schumanns bedeutende „Dichterliebe op. 48“ (zu Gedichten aus Heinrich Heines „Lyrischem Intermezzo“) zwischen Verliebtheit, Zorn und Enttäuschung, begleitet den in Arnsberg aufgewachsenen Tenor seit einigen Jahren. Ergänzt wird die Aufnahme mit Beethovens Liederzyklus „An die ferne Geliebte op. 98“, dem musikgeschichtlich ersten Liederzyklus überhaupt, umrahmt von ausgewählten Liedern Schuberts, die im „Abendroth“ ganz bewusst in Versöhnung und Frieden enden. Begleitet von Pianist Hilko Dumno ist Georg Poplutz für solch romantisch inspirierte Lieder zwischen Traum und Wirklichkeit geradezu prädestiniert, er singt sensibel, gefühlvoll und zurückgenommen.

Erschienen bei Spektral Records // Vertrieb: Note 1

Eine schlüssige Kombination, die die wunderbar klare Stimme eines Evangelisten mit der einfühlsamen Hingabe eines erfahrenen Liedbegleiters vereint. (Frankfurter Journal)


Presseresonanz (Auswahl)