Labelgründung Audax

Labelgründung Audax

Hommage an den barocken Stargeiger Corelli
Johannes Pramsohler begründet mit seiner neuen CD das Label Audax

Nach seiner von der Presse euphorisch aufgenommenen Debüt-CD mit Violinkonzerten aus Dresden veröffentlicht Johannes Pramsohler nun seine zweite CD und stellt sich damit einer neuen Herausforderung: Der junge Barockgeiger begründet mit dieser Aufnahme das Label Audax, in dem in Vergessenheit geratene Meisterwerke der Barockzeit ihren verdienten Platz erhalten sollen.

Das musikhistorisch durchdachte Programm aus Violinsonaten von Corelli, Telemann, Leclair, Händel und Albicastro erscheint zum 300. Todestag von Arcangelo Corelli als Hommage an den großen Barockgeiger. Corelli selbst veröffentlichte sein Opus 5 am 1. Januar 1700 in Rom als wegbereitendes Werk der Violinmusik, das sich in ganz Europa verbreitete und unter anderem jene vier Komponisten beeinflusste, die auf dieser CD vereint sind. Virtuos, fesselnd und in einer berückenden Klangfülle musizieren Johannes Pramsohler und Philippe Grisvard (Cembalo) auf ihrer Reise durch das barocke Europa.

... absolut mitreißend ... (MDR Figaro) ... virtuos und kunstvoll ... (Concerti)

Sie trumpfen auf mit Macht und Fülle ... würziger und pompöser Klang. (Berliner Zeitung)

 ... mit Lust und Hingabe ... (Ensemble) ... Ein mehr als gelungener Start (RBB Kulturradio)

Pramsohler ist immens erfindungsreich und wird von Philippe Grisvard konzis sekundiert. Da wird man Zeuge von Violingesprächen mit erheblichem Neuigkeitswert. (Concerto)

Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik.


Pressearbeit / Projektkoordination