Johann Friedrich Meisters: 
Il giardino del piacere

Johann Friedrich Meisters:
Il giardino del piacere

 

Beinahe zehn Jahre nach der Auflösung von Reinhard Goebels legendärer Musica Antiqua Köln vervollständigt das Ensemble Diderot deren letztes Aufnahmeprojekt. Johann Friedrich Meisters "Lustgarten" ist eine spektakuläre Repertoireentdeckung: Triosonaten von ungeahnter Ernsthaftigkeit und emotionaler Tiefe, die sich auf höchst originelle Art zwischen Lully, Corelli, Buxtehude, Rosenmüller und Reincken bewegen.

Dem aufmerksamen und musikgeschichtsbewussten Hörer werden sicherlich die Ohren aufrecht stehen, denn Johann Friedrich Meister ist ein Original-Genie. (Reinhard Goebel)

Das Ensemble Diderot ist eine der derzeit spannendsten Kammermusikformationen in Europa. Kernrepertoire ist die Triosonate in kleinster Besetzung, die Projekte gehen jedoch von Monteverdi bis Hasse in Orchesterstärke.

Johannes Pramsohler, in Südtirol geboren und mittlerweile in Paris zu Hause, hat sich als Barockinterpret auf Konzerttourneen in ganz Europa einen Namen gemacht, sowohl als gefragter Solist und Konzertmeister als auch mit dem von ihm gegründeten Ensemble Diderot und den International Baroque Players.

www.audax-records.com / www.johannespramsohler.com

Große stilistische Spannweite und hervorragende Interpretation - eine wirkliche Rarität. (RBB Kulturradio)

Die musikalische Entdeckung des Frühjahrs (MDR Figaro)

... hohes spieltechnisches Niveau ... hervorragende Transparenz des Ensembleklanges ... hoch sensibel formulierte langsame Sätze (Pizzicato)

... phänomenal - diese Weltersteinspielung ist ein Ereignis ... (Ouvertüre)

... absolut empfehlenswerte Einspielung ... (Toccata, CD-Tipp)

The Ensemble Diderot’s polished and stylish playing, rhythmic freedom …it’s an absolute delight (Musicweb International)  


Presseresonanz (Auswahl)