Festival "toujours Mozart" erstmalig in Berlin!

Festival "toujours Mozart" erstmalig in Berlin!

toujours Mozart 2020 in Berlin
"
Skizze-Fragment-Bearbeitung"
2. und 3. Mai, Villa Elisabeth & Kirche St. Elisabeth

Konzerte mit Dorothee Mields, Hanna Herfurtner, Julia Böhme, Benedikt Kristjánsson, Manos Kia, Christoph Hammer, Hardy Rittner, Gerd Amelung, Schuppanzigh-Quartett, Capella Angelica, Stephan König Trio, Johannes Erkes, lautten compagney Berlin / Wolfgang Katschner

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Skizze-Fragment-Bearbeitung geht -rezeptionsgeschichtlich rückverweisend auf das Mozart-Bild des 19. und frühen 20. Jahrhunderts - von der immer noch weitverbreitenden Vorstellung aus, Mozart hätte sich sein gesamtes Oeuvre mühelos und mit quasi traumwandlerischer Sicherheit aus dem Ärmel geschüttelt. "Im Falle Mozarts," so Ulrich Konrad, "scheint der bloße Gedanke an Unvollendetes, an möglicherweise Unvollkommenes Missbehagen hervorzurufen." Bis heute hat die Tatsache, dass kein Komponist von Rang derart viele Skizzen, Entwürfe und Fragmente hinterlassen hat wie er, keinen Platz im Bewusstsein der musikalischen Öffentlichkeit gefunden.